Waffenregeln

Regeln für Cosplaywaffen

Kleidungsaccessoires

Bei Stachelarm- und Halsbändern dürfen die Stacheln eine Länge von 5 cm nicht überschreiten und müssen stumpf sein. Ketten aus Holz und/oder Kunststoff müssen deutlich erkennbar zur Kleidung gehören. Ketten aus Metall müssen so an der Kleidung befestigt sein, dass sie nicht abge­nommen werden können. Die Kleidung sollte keine scharfen Ecken und Kanten aufweisen. Nicht erlaubt sind Flügel, die nicht durch eine normale Tür passen. Inlineskates, Scooter, Skateboards und Roller sind auf dem Congelände nicht gestattet.

Waffenregelungen

Zu den erlaubten Waffenimitaten gehören:
- Waffenimitationen aus Schaumstoff, Gummi, Pappe, Weichplastik
- LARP-Waffen ("Live Action Role Play" - im Allgemeinen Schaumstoff- oder Latexnachbildungen mit Stabilisationskern)
- Waffen und Stäbe aus Holz und/oder Pappe/Plastik/Weichmaterial bis zu einer Gesamtlänge von max. 1,50 m
- Bogen (nicht größer als 1,50 m) und Köcher ohne Pfeile
- Reitgerten, Peitschen (nicht länger als 1,50 m, das gilt auch für den Schlag)

Weitere Hinweise

Wer sich weigert, eine Waffenimitation prüfen und kennzeichnen zu lassen, muss sie abgeben. Wer auf dem Gelände mit einer nicht gekennzeichneten Waffe erwischt wird, erhält sofortiges Hausverbot. Alle Besucher führen Waffenimitate auf eigene Gefahr mit sich und sind für alle damit verursachten Schäden haftbar. Die Con Organisation hat das letzte Wort und schätzt die Zulassung bestimmter Waffenmodelle oder auch von Kostümen je nach Besucheraufkommen der jeweiligen Situation entsprechend ein. Die dabei getroffene Entscheidung ist endgültig und kann nicht angefochten werden.